Aktuelle Neuigkeiten zu unserem Projekt "Nachhaltige Bildung" finden sie unter dem Menüpunkt BNE

Erinnerungen an die letzten Jahre...

Ernährung nachhaltig gestalten...

„Was ist unser Essen wert?

Kochtag an der Stefan-Andres-Realschule plus Unkel mit Profikoch Herr Hühner

Am 04.02.2020 wurde in der Schulküche der Stefan-Andres-Realschule plus professionell und nachhaltig gekocht. Ein Drei – Gang – Menü bereiteten die Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 8 im Wahlpflichtfach Haushalt und Soziales mit Freude zu. Ein ganzer Schulmorgen stand ihnen hierfür zur Verfügung.

Initiiert wurde dieses Projekt von den beiden Lehrerinnen Frau Dehms und Frau Bamberger, die im Theorieunterricht das Projekt des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, RLPzuvor vorbereitet hatten. Hier ging es darum, die Schülerinnen und Schüler an die Thematik „Lebensmittelverschwendung vermeiden“ heranzuführen.

Am Kochtag erhielten die Klasse dann professionelle Unterstützung von Profikoch Herrn Hühner, Inhaber der Malberghütte in Hausen.

Am Ende des Kochtages war man sich einig: Es hat sehr lecker geschmeckt!!! So ein Kochprojekt macht viel Freude, die Schülerinnen und Schüler konnten vieles Erlernen und gerne kann dieses Projekt wiederholt werden.

 

Claudia Dehms und Anke Bamberger

Klassenfahrt der 7.1 und 7.3

 

Wir fuhren vom 04.02.2020 bis 06.02.2020  auf Klassenfahrt. Es ging in die vor einigen Jahren erst eröffnete Jugendherberge nach Leutesdorf.

Die begleitende Lehrerin (Frau Irmler) und der Lehrer (Herr Reh) hatten in Zusammenarbeit mit der Herberge ein Programm für jeden Tag zusammengestellt. Es ging vor allem darum, die Klassengemeinschaft zu stärken.

Als wir ankamen (Dienstag, 04.02. um 10.30 Uhr) haben wir erst einmal gechillt. Um halb zwölf durften wir auf die Zimmer. Abends haben einige von uns 5 Mal Alarm ausgelöst, weshalb wir Stress mit den Lehrern und der Herbergsleitung hatten. Ich war mit Tamina Remberg und Indira Jolina Köppinger (7.3) in einem Zimmer. Wir haben in den nächsten beiden Tagen mit den ErlebnispädagogInnen Lara und Fabian Spiele durchgeführt, um mehr Zusammengehörigkeitsgefühl zu entwickeln.

Mittwochs haben wir bei tollem Wetter einen Geocoaching-Ausflug in die Weinberge gemacht.

Donnerstags sind wir dann um 11.06 Uhr mit dem Zug nach Unkel gefahren, wo wir gegen 11.30 Uhr ankamen.

 

Leonie Resch, Klasse 7.3, David Afonso, Klasse 7.1

In der Weihnachtsbäckerei...

 

In eine duftende Weihnachtsbäckerei verwandelten die SchülerInnen der

Klasse 7.2 mithilfe ihrer Klassenlehrerin Claudia Dehms die Schulküche.

Stilecht mit Rentiergeweihen auf den Köpfen produzierten sie 6 verschiedene

köstlich duftende Sorten.

Aber auch Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, Verbandsbürgermeister Karsten Fehr und Klaus Philipp, Geschäftsführer der Firma Rabenhorst, freuten sich über die unverhofften süßen Gaben.

Impressionen vom Tag der offenen Tür 2019

Studienfahrt nach Berlin 2019

 

Am Montag, den 04.11.2019 sind wir um 6 Uhr losgefahren. Gegen 14 Uhr sind wir angekommen und haben im A&O Hostel in Berlin Mitte eingecheckt.

Um 16 Uhr sind wir gemeinsam zum Alexanderplatz gefahren und hatten eine Stunde Freizeit. Danach sind wir gemeinsam wieder zurückgefahren, weil die Lehrer die Tickets vergessen hatten.

 

Dienstag sind wir als erstes ins Pergamonmuseum gegangen. Nach dem Besuch im Museum hatten wir eine Stadtrundfahrt. Am Abend waren wir in der Blue Man Group Show.

 

Am Mittwoch waren wir im Tropical Island. Es gab viele verschiedene Rutschen und Aufenthaltsorte. Gegen 16 Uhr sind wir wieder zurück zum A&O Hostel gefahren und hatten bis 22 Uhr Freizeit.

 

Der Donnerstag startete mit dem Museum Madame Tussauds. Danach waren wir im Bode-Museum. Wir bekamen für den Tag Gruppentickets, womit wir alleine am Abend zum Musical Mamma Mia fahren mussten.

 

Freitag, der 08.11.2019, war die Rückfahrt. Wir sind gegen 8 Uhr losgefahren und sind gegen 17 Uhr in Unkel angekommen.

 

Im Allgemeinen hat es allen sehr gut gefallen, außer das Mamma Mia- Musical, weil die Songs auf Deutsch waren.

 

Gracia Marschall, Klasse 9.1 und Luca Maur, Klasse 8.3

 

Kronkorken statt Plastikdeckel


40 Kindern wurde letztes Jahr durch das Sammeln von Kunststoffdeckeln und deren Verkauf eine Impfung gegen Polio (Kinderlähmung) ermöglicht. Die Klasse von Frau Sander, unter deren Federführung dies geschah, sammelt ab diesem Schuljahr aufgrund der gesunkenen Preise für Kunststoff Kronkorken, diesmal zugunsten der Kinderkrebshilfe. Wir hoffen hier ebenfalls auf einen großen Erfolg und würden uns auch über Spenden von „außen" freuen.

Nachdem unsere Sammelaktion "500 Deckel für eine Polio-Impfung" eingestellt wurde, da der Kunststoffpreis zu stark fiel, haben wir uns in der Klasse 9.2 dazu entschlossen, an der Aktion "Kronkorken sammeln und helfen" teilzunehmen.

Auch bei dieser Aktion sammeln wir stets bis zum nächsten Ferienbeginn. Unsere Klassenleitung bringt die Sammlung dann an die Abgabestelle.

Wir unterstützen mit dieser Sammlung den Förderkreis Bonn e.V., welcher krebskranken Kindern und Jugendlichen hilft. Seit 35 Jahren unterstützt dieser Verein die Patienten der onkologischen Station der Universitäts-Klinik Bonn. Weitere Infos können Sie auf dem Flyer des Vereins nachlesen. Dort finden Sie auch persönliche Möglichkeiten, diesen Verein zu unterstützen.

Unsere Klasse 9.2 hat inzwischen die Sammlung allen Klassen und Kollegen ans Herz gelegt. Frau Knopp von dem Förderkreis hat sich sehr über unsere erste Sammlung gefreut.

Fahrt der Stufe 10 ins Museum Ludwig

Am 17.04.2019 fuhr die Stufe 10 ins Museum Ludwig nach Köln. Organisiert wurde diese Exkursion von Frau Dr. Litzki, dabei legte sie sehr viel Wert darauf, dass den Schülern in einer Führung ein Großteil der Exponate erklärt und gezeigt wird. Im Anschluss daran ging die Gruppe in den Kölner Dom, um sich dort das "Gerhard Richter Fenster" anzuschauen.

Ein gelungener Tag voller neuer Erkenntnisse!

 

Varieté 2019

Begeisterungsstürme lösten die " Backstreet Boys", dargestellt vom männlichen Teil des Lehrerkollegiums der Stefan-Andres Realschule plus, aus. Gewaltige,rhythmische Trommelschläge kündigten ein buntes Programm an, das sowohl Tanzdarbietung, Choreinlagen und eine " Tagesschau" der 1990er Jahre bot. Zahlreiche Besucher honorierten diesen kurzweiligen Abend der Schulgemeinschaft mit lang anhaltendem Applaus. Die Organisatorin, Konrektorin Monik Koch, war begeistert vom Engagement un dem Ideenreichtum der SchülerInnen und LehrerInnen.

Kostenlose Schul-App!!

Die Stefan-Andres Realschule plus in Unkel vollzieht einen weiteren wcichtigen Schritt hin zu umfassenden Digitalisierung.

Ab dem 01.02.2019 startete das Pilotprojekt " Schul-App"!

Kostenlos können sich Eltern und SchülerInnen auf das Handy, Tablet oder oder den PC eine App installieren, die dann schulische Informationen zu Stundenplan, Vertretungsplan und individuelle Klasseninformationen zur Verfügung stellt.

Konrektorin Monika Koch zeigte sich begeistert von der hohen Qualität und Professionalität der jungen Koblenzer Start-up Firma, die dies ermöglicht und vomn Landkreis Neuwied unterstützt wird. 

Schule unterwegs

Schule unterwegs- diesen eher ungewöhnlichen Ansatz verfolgten einige Lehrer und deren Schüler aus der Stefan-Andres-Realschule plus am 30.01.2019.

Mit Materialien und Besonderheiten aus dem eigenen Schulalltag machten sich die Reisenden auf, um die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Gebrüder-Grimm-Grundschule Rheinbreitbach zu begeistern. Mit dabei: Ein mobiles Tonstudio, Herr Wagners kleine Chemieapotheke für Knall und Rauch, sowie die äußerst engagierte Tanz-Gruppe der Schule mit tänzerischen Anregungen für Jungen und Mädchen. Gemeinsam mit der Verantwortlichen für das Ganztagsschulprogramm der StARS, Frau Sylvia Gruber, und deren Begleitern, erlebten die Rheinbreitbacher Schülerinnen und Schüler einen ereignissreichen Nachmittag.

Dieser etwas andere Schultag war, wie sie einigen spontanen Schüleräußerungen zum Ende der Veranstaltung entnehmen konnten, ein rundum gelungenes Experiment.

Daher wird es demnächst wieder heißen: StARS unterwegs!

Mutiger Weg

Auf einen Weg abseits der bekannten Schulpfade begaben sich Schülerinnen und SChüler der Stufen 9 und 10 der Stefan-Andres-Realschule plus am17.01.2019 zusammen mit Vincent Guntrum von dem Berufsorientierungsunternehmen MEIN MUTIGER WEG.

Schwerpunkt des Coachings war, kurz vor dem Beginn eines neuen Lebensabschnitts, herauszufinden, welches Potential in einem steckt und dies auch von anderen Mitschülerinnen und Mitschülern widergespiegelt zu bekommen. Dieses Coaching sollte ferner dabei helfen, Mut zu vermitteln, den eigenen Weg zu gehen, selbst wenn dieser sich vielleicht von den Erwartungen des Umfeldes unterscheidet.

Der "Wind von außen" tat den Schülerinnen und Schülern sichtlich gut und dient hoffentlich als nachhaltiger Begleiter bei der Verwirklichung der Lebensziele.

Lesewettbewerb 2018

Und ich habe wirklich gewonnen?“

Diese Frage des gerade benannten Gewinners zeugt von der besonderen Atmosphäre des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der fünften und sechsten Klassen der Stefan-Andres-Realschule plus. Alle Klassensieger dürften auch in diesem Jahr wieder in den Räumlichkeiten der katholischen Pfarrbibliothek ihr Können unter Beweis stellen. Und das miteinander und füreinander Fiebern der vier Schülerinnen und Schüler im Laufe des Wettlesens war wirklich außerordentlich.

Luca Gambino, der diesjährige Schulsieger, wurde daher nach der Verkündung des außerordentlich knappen Ergebnisses von allen Mitschülern beglückwünscht. Sein Buch mit dem Titel „Wie man seinen Lehrer in den Wahnsinn treibt“ des Autors Pete Johnson, war aber auch eine gute Wahl und zum süffisanten Vorgriff, den der Titel macht, sehr unterhaltsam vorgetragen.

Einen herzlichen Dank sei an dieser Stelle Frau Uta Thomalla und dem Team der Pfarrbibliothek ausgesprochen, die jedes Jahr aufs Neue ein schönes Leseumfeld anbieten und zum Gelingen des Schulentscheids beitragen.

 

„Um die Wurst“ ging es auch beim Lesewettbewerb der neunten und zehnten Klassen. Austragungsort war hier, wie in den letzten Jahren auch, das Willy-Brandt-Forum. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Aufgabe, eine politische Rede möglichst fehlerfrei und sinnvoll betont vorzulesen.

Respekt gebührt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement und insbesondere auch ihre Courage, diesmal vor laufender Kamera zu sprechen. Die Aufnahmen werden in Kürze auf der Seite des Willy-Brandt-Forums und ebenfalls auf YouTube zu sehen sein.

Unsere besonderen Glückwünsche gehen an Vanessa Marenbach, die diesjährige Gewinnerin, die im Abschluss auch noch im Interview eine gute Figur machte.

Wir möchten uns noch einmal bei allen Vertreterinnen und Vertretern des Willy-Brandt-Forums bedanken. Sie sorgten dafür, dass die Veranstaltung in angenehmer Atmosphäre durchgeführt wurde und somit sicherlich allen in angenehmer Erinnerung bleiben wird.

Projektgruppe der Energiebeauftragten

Wir stehen im Dienste der Umwelt.
Wir spüren Verschwendung von Wasser und Energie auf.
Wir kümmern uns um mögliche Lösungen.
Wir sprechen jeden an...

.. denn jeder soll mithelfen!

Es geht um unsere Zukunft!

Diskussionsrunde am Verfassungtag

Am 18.Mai 2018 begang das Land Rheinland-Pfalz seinen Verfassungstag.

Das aktuelle Datum war Anlass einer Diskussionsrunde zwischen den Realschülern Stufe 9 der Stefan-Andres- Realschule plus in Unkel und dem Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders (CDU) am Montag, den 14.05.2018 zwischen 12.00 h – 13.00 h im Ratssaal der VG Unkel.

 

Die Ergometer-Klasse startet!

Seit wenigen Tagen steht im Klassenraum der 5.2 ein Ergometer. Neben den obligatorischen Unterrichtsfächern dürfen die SchülerInnen nach einem festen Zeitplan während des Unterrichts auf das Fahrrad. Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen steigert sich dadurch Konzentration, Motivation und Gedächtnisleistung. Daneben dienst es der Entspannung und somit ist ein besseres Lernen möglich. Realschullehrer Christian Wagner zeigte sich begeistert. Als Sportlehrer unterstützt er dieses Projekt gerne. Sollte es sich in der Praxis bewähren, werden alle Orientierungsstufenklassen zu „ Fahrradklassen.“

 

Energieprojekt

Der Auszeichnung „ Schule im ökologischen Netzwerk“ lebt an der Stefan - Andres - Realschule plus in Unkel:

Der bekannte Moderator und Biologe Dr. Markus Phlippen ließ die SchülerInnen der Jahrgangstufe 6 über die reale Funktion einer Dampfmaschine, der Stromspeicherung durch Wasserkraftwerke und weitere Merkmale der erneuerbaren Energien staunen. Gespannt lauschten sie seinen Ausführungen.

Zufrieden zeigte sich der Organisator Realschullehrer Heiko Schilff über den gelungenen, praxisnahen Unterricht, der wiederholt werden soll.

Es lebe die Praxis!

Nicht nur die Theorie in den Fächern Mathematik, Physik und Musik beherrschen die SchülerInnen der Realschule plus in Unkel. Gemäß dem Lehrsatz von Meister Goethe,„ Grau ist alle Theorie“, besuchten die SchülerInnen  der Stufen 9 mit Sylvia Gruber und Anke Bamberger das Mathematicum in Neuwied, die SchülerInnen der Stufe 7 bestaunten die Physikshow an der Universität zu Bonn und die SchülerInnen der Stufe 5 besuchten mit ihren MusiklehrerInnen Christine Tan-Paus und Stefanie Martin zum wiederholten Male das Schulkonzert des Gürzenich-Orchesters in der Kölner Philharmonie und staunten über Kölns repräsentativen Konzertsaal und die Vielfalt der Instrumente eines großen und anerkannten Orchesters.

Kochtage an Schulen

Auf Initiative des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz bewarben sich SchülerInnen der Wahlpflichtfachgruppe  Hauswirtschaft und Soziales (HuS) Stufe 10 mit ihrer Lehrerin Claudia Dehms um die Teilnahme am o .g .Projekt „ Ernährung nachhaltig gestalten – was ist unser Essen wert?“ Unter diesem Slogan standen die letzten Unterrichtseinheiten der Gruppe. Ganz gespannt waren sie auf den Besuch des Kochs Jürgen Hühner, der am 20.02.2018 mit den SchülerInnen gemeinsam Lebensmittel gesund zubereitete und gegart hat.

Vorlesewettbewerb

Der alljährliche Vorlesewettbewerb, der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels seit 1959 durchgeführt wird, zählt zu den wichtigsten und erfolgreichsten Leseförderungsmaßnahmen an deutschen Schulen und fand auch in diesem Jahr wieder an der Stefan-Andres Realschule Plus in Unkel statt. Zunächst wurden von den 5. und 6. Schuljahren in Klassenwettbewerben die internen Klassensieger ermittelt. Dabei qualifizierten sich aus der Klassenstufe 5 David Afonso, Susan Koyuncu, Max Paul Molsberger sowie Hannah Tack. Die sechsten Klassen vertraten Koray Bayraktar, Joel Spiller, Lucie Bockshecker sowie Alexandra Nadtochii. In der katholischen Pfarrbücherei mussten die Schülerinnen und Schüler dann vor einer Jury, bestehend aus den Deutschfachlehrern Hannes Kuhn und Stephanie Jumpertz und den Mitarbeiterinnen der katholischen Pfarrbücherei Frau Thomalla, Frau Gross sowie Dimke und ihre Lesekunst unter Beweis stellen. Zunächst lasen alle Teilnehmer eine Passage aus einem selbstgewählten Kinder- bzw. Jugendbuch vor. Anschließend wurden dann Textauszüge aus einem den Schülern unbekannten Jugendbuch vorgelesen. Die einzelnen Lesevorträge machten es der Jury bei ihrer Entscheidungsfindung nicht gerade einfach. Am Ende standen aber doch zwei Sieger fest. Stufensieger der 5. Klassen wurde Max Paul Molsberger. Zu dem Stufensieger der 6. Klassen und damit zugleich Schulsieger wurde Koray Bayraktar aus der Klasse 6.1. gekürt, der nun die Stefan-Andres Realschule Plus in der nächsten Wettbewerbsrunde auf Kreisebene in Neuwied vertreten wird.

Impressionen vom Vorlesetag 2017

Politische Diskussion mit dem Landtagsmitglied Dr. Enders

In voller Aktion mit der Bonner Regisseurin Anna Baumgart

Blogger und Youtuber Leeroy Matata erzählt aus seinem Leben

Am 5. Juni 2018 bekam die Klassenstufe 8 Besuch von dem Bonner Youtuber, Nationalspieler (Rollstuhlbasketball) und Motivationstrainer Leeroy Matata. In einem Workshop zum Thema "Motivation" wurden zwei Stunden lang Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Disziplin gestärkt. Das speziell auf Heranwachsende ausgerichtete Programm wurde gemeinsam mit der Stiftung Mensch erarbeitet und ist von den Jugendlichen interessiert angenommen worden.

Impressionen vom Tag der Bildung 2017

Ausbildung wird groß geschrieben

Wie geht es nach dem Abschluss weiter? Diese Frage beschäftigt sowohl Eltern als auch Lehrer.

Schon Tradition hat das Elterngespräch zu diesem Thema an der Stefan-Andres-Realschule plus Unkel, welches wie jedes Jahr im Konferenzraum der Schule stattfand. Als Referent konnte diesmal Helmut Hecking, Ausblidnugnsleiter der Firma Wirtgen in Windhagen, gewonnen werden.

Die Arbeiter im Weinberg

Pünktlich zur Eröffnung des traditionelle Unkeler Weinfests strahlte Stadtbürgermeister Gerhard Hausen mit der Sonne am blauen Himmel um die Wette.

Im Beisein der Initiatoren Dr. Helmut Born und Rektorin Bettina Stenz übergab er den mitten in der Stadt gelegenen Weinberg an die Realschule plus Unkel zur Bewirtschaftung in Ganztagsschulbereich. Realschullehrer Heiko Schilff wird ab sofort in Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Winzerfamilie Oliver Krupp und SchülerInnen den Weinberg bewirtschaften. Unterstützt wurde die Übrgabe von zahlreichen Touristen, die sich sehr interessiert zeigten sowie der noch amtierenden Weinkönigin Lara Odenthal mit ihrer Weinprinzessin Nina Schmitz. Alfons Musshoff, Vorsitzender des CDU- Stadtverbandes Unkel und Günther Küpper, langjähriger ehrenamtlicher Winzer, sicherten ihre Unterstützung zu.

Aktivitäten zu Beginn des Schuljahres

Einen 1. Hilfe Kurs/Selbstschutz bot die Realschule plus in Unkel allen SchülerInnen und LehrerInnen zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 in kompakter Form an.

 

01.09.2017

Pünktlich zum Unkeler Weinfest wurde das Projekt der Schule im Ganztagsschulbereich gestartet, die Bewirtschaftung eines Weinberges zusammen mit der Winzerfamilie Krupp aus Unkel.

 

08.09.2017

Der Unkeler Sportplatz ist nun wieder wettkampftauglich und mit einem Sponsorenlauf der Schule wurde die Eröffnungsveranstaltung begonnen.

 

Pressemitteilung

Die Vereinigung der SchulleiterInnen an Realschulen plus des Landes Rheinland-Pfalz traf sich am 11.05.2017 in Maria Laach zu ihrerJahreshauptversammlung.

Neben den einer Vielfalt der bildungspolitischen und aktuellen schulischen Fragestellungen stanf auch die Wahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Rektorin Bettina Stenz wurde für drei weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt und ist somit auch Mitglied im Landesvorstand Rheinland-Pfalz. Ansprechpartner sind die bildungspolitischen Sprecher aller im Mainzer Landtag vertretenen Parteien sowie die im Mainzer Bildungsministerium.

Pressemitteilung

                                                                                       Bürgerstiftung Unkel

                                                                                        Willy-Brandt-Forum        

                                                      

 

 

 

Zum fünften Mal: Lesewettbewerb der Stefan-Andres-Realschule plus Unkel

Schüler lesen aus Reden von Joachim Gauck

Wir setzen eine bewährte Tradition fort: Auch in diesem Jahr veranstaltet die Stefan-Andres-Realschule plus in Unkel ihren Lesewettbewerb in Erinnerung an die Verleihung des Friedensnobelpreises an Willy Brandt. Ihm wurde der Preis am 10. Dezember 1971 in Oslo verliehen. Was also läge näher, auch in diesem Jahr das Willy-Brandt-Forum als Ort des Wettbewerbes zu wählen?

Mittlerweile bereits zum fünften Mal werden unter der Leitung der verantwortlichen Lehrerinnen Frau Braun und Frau Chylka die Klassensieger der 9. und 10. Klassen in Lesewettstreit treten. Ohne zu viel vorwegnehmen zu wollen: Die beiden Lehrerinnen haben in diesem Jahr Textauszüge  aus  zwei Reden des scheidenden Bundespräsidenten Joachim Gauck  für ihre Lesenden ausgewählt.

Die Jury, bestehend aus den beiden Lehrerinnen und der Museumspädagogin des Forums Dorothée Gelderblom, wird die Vorträge bewerten. Interessierte  sind herzlich zum Zuhören eingeladen.
Der Wettbewerb findet in diesem Jahr aus Termingründen bereits am 08. Dezember 2016 um 10:15h im Willy-Brandt-Forum, Willy-Brandt-Platz 5 in Unkel statt.

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Über eine Berichterstattung in Wort und Bild würden wir uns auch in diesem Jahr sehr freuen.

 

Rudolf Rupperath, Geschäftsführer

Unkel, 02.12.2016

 

" Tag der Bildung" am 24.09.2016

Teebeutel, die beim Anzünden in die Luft fliegen, Rotkohl, dessen Farbe sich bei Zugabe von chemischen Substanzen in schillernde Farben verwandelt, überschäumende Coca-Cola bei Zugabe von Pfefferminzplättchen, all dies und noch viel mehr präsentierte Realschullehrer Christian Wagner mit seinen Schülern beim "Tag der Bildung", der am vergangenen Samstag an der Stefan-Andres Realschule plus in Unkel stattfand.

Das Angebot wurde von Grundschülern und Eltern der Jahrgangsstufen 3 und 4 wahrgenommen, die sich sehr interessiert über die Lehr- und Lerninhalte der Realschule plus im Bereich Berufsreife und Realschulabschluss in an allen Fachbereichen zeigten.

Viele Gespräche drehten sich auch um die Ganztagsklassen der Orientierungsstufe und die Vielfalt der beruflichen Orientierung.

" Ein gelungener Tag für die Vielfalt der Bildung unserer Kinder", kommentierte Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, der zusammen mit dem Kreisabgeordneten Dr. Hermann Josef Sich sich bei einem Rundgang informeirte und auch nicht die Besichtigung des Blockkraftheizwerkes versäumte.

20.06.2016: Erstes Elterngespräch

Europa hat er auf dem Motorrad kennengelernt, sein Handwerk als Dip. Ing. von der Pike auf gelernt. Der Westerwälder Dipl. Ing. Dipl. Wirt. Ing. Dr. h.c Eberhard Strunk hielt vor rund 40 interessierten Zuhörern an der Stefan-Andres-Realschule plus in Unkel einen launigen Vortrag über seinen eigenen beruflichen Werdegang, den er über 2. Bildungsweg beschritten hat, betonte die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten und hob hervor, wei wichtig das Erlernen eines handwerklichen Berufs sei, der weitere Bildungsoptionen eröffne. Ausbildungsmöglichkeiten und berufliche Beschäftigung sind derzeit glänzend, also: Handwerk hat goldenen Boden! Das gilt sowohl für Absolventen mit Berufsreife als auch mit Realschulabschluss.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan-Andres-Realschule plus